Königlich Baierisches Landgericht in Brixen

27. Mai 2011 | |

Landgericht Bozen, Aussenstelle Brixen – Tribunale di Bolzano … zweisprachig weisst ein Hinweisschild das Gebäude rechts neben den Dom in Brixen als Örtlichkeit italienischer Rechtspflege aus. Die Infotafel auf Augenhöhe verrät einige historischen Fakten, beispielsweise dass es sich bei dem Gebäude um die ehemalige Bischofsburg handelt oder dass es 1803 als Gericht und Steueramt genutzt wurde.

Wer die Fassade nach oben sieht, der bemerkt knapp unterhalb der – bei öffentlichen Gebäuden in Italien obligatorischen – Trikolore ein geschichtliches Relikt, das ich bisher in keinem Reiseführer oder Infotafel gefunden habe: “Königlich Baierisches Landgericht und Rentamt MDCCCV” steht unter einem Königswappen zu lesen. Die Bayerischen Rauten sind mit dem alten Wappen sBrixens ergänzt.

Mich wundert, dass dies Zeichen bayerischer Fremdherrschaft über Tirol nicht im 19. Jahrhundert entfernt wurde, ziehen doch die Tiroler sehr viel Selbstbewusstsein aus dem Befreiungskampf gegen Bayern und Frankreich. Vielleicht hat man es aber auch stehen lassen, weil man sich daran erinnert hat, dass die (deutschsprachigen) Südtiroler – genau wie die Altbayern – größtenteils doch von den Bajuwaren abstammen.

Das könnte Sie auch interessieren
Der Ursprung des Ortsnamens Lana
Bericht aus dem Jahr 1902 zur Einweihung von Denkmälern für den Tiroler Freiheitskampf 1809
Burgen bei Sterzing
Ansitz Getreuenstein in Dietenheim-Bruneck
Leidiges Dauerthema: Faschistische Relikte
Kommentare

 

« Eine Seite zurückblättern:

Eine Seite vorblättern: »