Eröffnung des Stadttheater von Meran 1901

8. Januar 2011 | |

Leider kann ich nicht die Ausgabe der Wochenzeitschrift “Land und Meer” nicht mehr feststellen, in welcher Neubau und Eröffnung des neuen Stadttheaters in Meran gewürdigt werden, es sollte sich jedoch um den Februar 1901 handeln, da auch der Tod von Giuseppe Verdi und der Neubau des Stadthauses von Zürich Thema ist.

“Ein neues Theater wurde unlängst in Meran eröffnet, wodurch dieser beliebte Kurort einen neuen Anziehungspunkt gewonnen hat. Der Erbauer des Hauses ist der Münchner Architekt Martin Dülfer, der sich auch durch diesen Bau als einer der Führer in der modernen Stilrichtung erweist. Ohne ängstliche Vermeidung älterer Architekturformen ist das Ganze völlig modern gedacht, und wahr gibt sich auch das Material als das, was es ist.

Der voriwegend verwendete Kalkmörtelputz ist in seiner Formbehandlung deutlich unterschieden von den vielfach gebrauchten Marmor, aus dem zum Beispiel die Vorhalle mit teilweise gewaltigen Blöcken erbaut ist. Der Aufbau ist ebenso echt: er ist streng aus der Anordnung der umschlossenen Räume entwickelt und verzichtet auf die bei Theatern so häufige Palastfassade.

Die Dekoration durch Reliefs und Figuren ist der Bestimmung des Hauses leicht und heiter; besonders zierlich und fein sind die durch lichte Farben unf Vergoldung gehobenen Stuckornamente des Inneren. Für die Bequemlichkeit und Sicherheit ist natürlich in weitestem Maße Fürsorge getroffen. Der sehr stimmungsvolle Vorhang ist ein Werk des Münchner Malers A. Brandes.

Der Direktor der neuen Bühne, die besonders das Schauspiel und Spieloper pflegen will, ist der frühere Meininger Regisseur Meirdorfer.”

Das könnte Sie auch interessieren
Der Ursprung des Ortsnamens Lana
Bericht aus dem Jahr 1902 zur Einweihung von Denkmälern für den Tiroler Freiheitskampf 1809
Ansitz Getreuenstein in Dietenheim-Bruneck
Leidiges Dauerthema: Faschistische Relikte
Demonstration 1946 in Wien
Kommentare

 

« Eine Seite zurückblättern:

Eine Seite vorblättern: »